Sauerlandkurier zum Weihnachtstraum 2021

SauerlandKurier, HSK, Meschede

„Ein Weihnachtstraum“ von Uwe Müller begeistert in Meschede

Erstellt: 14.12.2021 Aktualisiert: 14.12.2021, 13:35 Uhr,     Von: Claudia Metten

Beeindruckende Neuinterpretationen traditioneller Weihnachtslieder: Die Musiker bei „Ein Weihnachtstraum“ von Uwe Müller stimmten auf das kommende Weihnachtsfest ein. © Claudia Metten

Glockenhelle Stimmen, leuchtende Farben, eine hervorragende Akustik sowie eine atemberaubende Lichtshow mit Rot-, Blau- und Grüntönen: Die Atmosphäre am vergangenen Samstagabend in der Stadthalle Meschede war emotional und bewegend. Denn kein geringerer als Uwe Müller stand nach zwei Jahren endlich wieder zusammen mit seinem hinreißenden Ensemble auf der großen Bühne.

Meschede Nach einer corona-bedingten Zwangspause war es dem Förderverein vom Musikzug Meschede wieder gelungen, die Weihnachtsshow „Ein Weihnachtstraum“ von Uwe Müller nach Meschede zu holen.

„Lasst uns froh und munter sein“

Die Show in der Stadthalle stimmte auf eine ganz besondere, gefühlvolle Art und Weise auf das kommende Weihnachtsfest ein. Und dieser Einladung waren zahlreichen Familien mit ihren Kindern aus Meschede und dem gesamten Sauerland gefolgt, um dem eindrucksvollen Gesang zu lauschen. „Schön endlich wieder nach zwei Jahren Pause in Meschede zu sein. Es ist ein große Glück, dass wir wieder auftreten dürfen“, so der musikalische Leiter Uwe Müller nach der offiziellen Begrüßung und Vorstellung seiner Band.

Bekannte, unvergleichliche Popballaden, beeindruckende Neuinterpretationen traditioneller, stimmungsvoller Weihnachtslieder, gepaart mit ausdrucksstark vorgetragenen Texten und Geschichten machten das Weihnachtskonzert zu einem gefühlvollen Erlebnis. Bereits mit den ersten Titeln „Lasst uns froh und munter sein“, „Have yourself a merry little Christmas“ und „Driving home for Christmas“ zogen die Sängerinnen das Publikum in ihren Bann und verursachten so ein wahres Stakkato der Gefühle, ließen die Besucher eintauchen in einen ganz besonderen Weihnachtstraum.

Musikalische Stimmgewalt

Dazu Leadsänger J.P.Fair, eine der wenigen wirklichen „Stimmen“ Deutschlands, der schon beim ersten Ton sein Publikum emotional von den Plätzen holte und mit seiner musikalischen Stimmgewalt begeisterte.

Die einzigartige Mischung aus traditionellen Weihnachtsliedern, die in einem neuen Gewand bis hin zu rhythmischen Melodien aus den Genres Jazz, Pop, Rock und Soul und Klassik präsentiert wurden, verzauberte die gebannten Zuhörer, führte sie in eine Welt der Träume, in eine Reise durch den Klang der Weihnachtszeit, machte das Konzert wieder zu einem emotionalen Highlight am Ende des Jahres.